Wohnbereichsleitung

Ziel der Weiterbildung

Nach den Vorgaben des Wohn- und Teilhabegesetzes (WTG) NRW müssen Beschäftigte in der Altenpflege persönlich und fachlich geeignet sein. In unserer Weiterbildung vermitteln wir den Teilnehmern Grundlagenwissen zur zwischenmenschlichen Kommunikation sowie organisatorische und rechtliche Leitungsinstrumente, damit eine bedarfsgerechte und an den Interessen der Pflegebedürftigen ausgerichtete Betreuung gewährleistet ist.

 

Inhalte

- Mitarbeiter- und Gesprächsführung z.B. in Gruppen- und Projektarbeit

- Kosten- und Leistungsrechnung

- Arbeits- und Sozialrecht

- Spezielles Recht in der Alten- und Krankenpflege

- Pflegetheorien, Pflegeplanung, Dokumentation

- Qualitätsmanagement

- Psychologie, Soziologie

 

Lehrgangsablauf

Beginn: Jeweils vierteljährlich

Ablauf: Unterricht mittwochs und donnerstags von 16.45 -ca. 20.15 Uhr*

Dauer: 12 Monate einschließlich Ferien. Insgesamt 460 Unterrichtsstunden

*Einbezogen sind zusätzliche Hausaufgaben und digitales Lehrmaterial zur Nachbereitung des Lehrstoffes.

 

Anforderungen an das Zertifikatl

Referat: Umfang der schriftlichen Ausarbeitung etwa 8-10 Seiten

Prüfungen: Schritlich und mündlich

 

Fernstudium

Das Fernstudium beinhaltet 10 Lehreinheiten, die vom Teilnehmer in Eigenarbeit bearbeitet werden und die dem Institut monatlich einzureichen sind. Präsenzpflicht besteht für jeweils 2 x 8 Teilnahmen am Unterricht mittwochs und donnerstags von 16.45 bis ca. 20.15 Uhr. Einbezogen sind zusätzliche Hausaufgaben und digitales Lehrmaterial zur Nachbereitung des Lehrstoffes.