Weiterbildung zur Pflegedienstleitung

Ziel der Weiterbildung

Die Einrichtungsleitung hat dafür zu sorgen, dass Pflegeplanungen, Förder- und Hilfepläne so umgesetzt werden, dass eine angemessene Qualität der Betreuung nach dem allgemein anerkannten Stand fachlicher Erkenntnisse gewährleistet wird. Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) prüft einmal jährlich, ob die gesetzlichen Vorgaben erfüllt werden.

Wir vermitteln den Teilnehmern unserer Weiterbildung Kenntnisse und Fertigkeiten, die sie dazu befähigen, den Anforderungen an eine gute Pflegequalität gerecht zu werden.

 

Inhalte

- Mitarbeiter- und Gesprächsführung

- Kosten- und Leistungsrechnung

- Arbeits- und Sozialrecht

- Spezielles Recht in der Alten- und Krankenpflege

- Pflegetheorien, Pflegeplanung, Dokumentation

- Qualitätsmanagement

 

Lehrgangsablauf

Beginn: Jeweils vierteljährlich

Ablauf: Unterricht mittwochs und donnerstags von 16.45- ca. 20.15 Uhr*

Dauer: 15 Monate einschließlich der Ferien. Insgesamt 510 Unterrichtsstunden

*Einbezogen sind zusätzliche Hausaufgaben und digitales Lehrmaterial zur Nachbereitung des Lehrstoffes.

 

Anforderungen an das Zertifikat

Hausarbeit: Umfang mindestens 15 DIN-A 4 Seiten

Prüfungen: Schriftlich und mündlich

 

Fernstudium

Das Fernstudium beinhaltet 12 Lehreinheiten, die der Teilnehmer in Eigenarbeit bearbeit. Die Lehrhefte sind dem Institut jeweils monatlich einzureichen. Während der 12-monatigen Weiterbildung besteht Präsenzpflicht jeweils für 2 x 8 Teilnahmen am Unterricht mittwochs und donnerstags von 16.45 bis ca. 20.15 Uhr. Einbezogen sind zusätzliche Hausaufgaben und digitales Lehrmaterial zur Nachbereitung des Lehrstoffes.